www.naturfotografin.de.tl - Startseite
 

Startseite
=> Über mich
=> Meine Linkliste
=> Der Tag auf den Eisbrechern
Bilder Galerie
Gästebuch
Lüneburg v. oben
Kontakt
Statistik
Aktuelle News!
Impressum


Ich bitte um Beachtung: 

Meine Bilder sind umgezogen! Sie finden mich ab jetzt unter folgender Webadresse:

http://www.naturfotografin.com

Über einen Besuch auf meiner neuen Seite freue ich mich sehr.

 Ich wünsche allen Besuchern meiner Seite ein rundum frohes und vor allem gesundes neues Jahr!

Frühlingstanz?

Diesen Kolbenentenerpel konnte ich im März an der Elbe beobachten.

Auch ich warte auf den Frühling!




Der Frühling naht schon mit großen Schritten :





Folgende Ordner sind jetzt online:

Eichelhäher
Frühling
Kolbenenten


Am 23.02.2010 ging für mich ein Traum in Erfüllung:

Die Fahrt mit den Eisbrechern auf dem Elbeseitenkanal, der zum ersten Mal so stark zugefroren war... dass es ein Erlebnis für alle war, diesen zu knacken!

Vielen Dank an die Mannschaften der Eisbrecher und die Verantwortlichen, die mir zu einem tollen Erlebnis verholfen haben.


Die Bilder sind schon zum Teil bearbeitet und hochgeladen
  - Siehe Ordner Eisbrecherfahrt.


Hier der Start:

Bereit zum Entern :-)



 

Das Bild vom "Wisent" schaffte es zu  Fernsehruhm: Es wurde am 26.02.2010 im NDR Fernsehen  als Wetterfoto gezeigt! 



 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der schönste Wintertag war für mich in diesem Winter bisher der 26.01.2010!
Bei MINUS 17,8° konnte ich den Sonnenaufgang an der Elbe mit viel Treibeis beobachten und fotografieren.
















 

Bilder vom Lüneburger Kalkberg, der immerhin stolze 56,3 Meter hoch ist:

Aufgenommen am 26.12.09

Sonnenuntergang Richtung Westen:







  Die St.Michaeliskirche durch die Kugel gesehen im zarten Licht gleich nach
  Sonnenuntergang: 





St. Johanniskirche und Wasserturm mit Adventskranz.
Seit  ein paar Jahren wird jedes Jahr ein riesiger Kranz dort in der Adventszeit aufgebracht. Er leuchtet durch Telefonanrufe, die gleichzeit Spenden sind.






Jedes Jahr in der Natur ist anders !

Der Sommer ist nun auch schon wieder vorbei...

Vor uns liegen nun Herbst und Winter.

Doch auch hier finden sich wunderschöne Motive.












 

 

Fotografieren ist ein großes Hobby von mir!
Schon immer habe ich mich sehr für die Natur und die Fotografie interessiert. 

Seit 2006 besitze ich eine DSLR. Dadurch wurde mein Hobby , in der Natur zu fotografieren, intensiviert. 
Besonders gern habe ich in den letzten Jahren auch Spechte - Bunt- , Schwarz- und Mittelspechte fotografiert. 

Auch der Rotmilan, Milvus milvus faszinierte mich.

Alle Aufnahmen entstanden "Wildlife", das heißt in freier Natur!  Dabei gilt es, sehr viel Geduld zu haben. Gerade im Wald mit vielen Bäumen gibt es oft nur ein paar Sonnenlichtzeitfenster, in denen es möglich ist, schöne Fotos von den Spechten zu machen. 

Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie die Jungspechte gefüttert wurden. Besonders bei den sehr scheuen Schwarzspechten, die leider nicht so häufig zum Füttern kommen, wie die Buntspechte.
 
Hier ein paar Beispiele dazu:  
 

  
ein Bild
 
Eines meines liebsten Bilder, welches sogar veröffentlicht wurde, sieht man oben:
Man kann sehen, wie das Jungtier nach der leckeren Wanze und der Schnake giert!
Dieses Bild wurde übrigens unter über 46.000 Bildern! ausgesucht und im folgenden Buch im Dezember 2006 veröffentlicht:
Lumix-Digitalfoto Wettbewerb 2005/2006  ISBN 3-937606-98-X
Herausgegeben von: National Geograpic, Panasonc, T-Com.
Es kostet 14,00 Euro.
Außerdem wurde das Foto bei www.zoofotos.ch  im November 2006  auf Platz 5 in den Top 10 gewählt.
Interessant war auch das Ausfliegen der Jungspechte am 10.06.2006:

  
Ausflug der Jungspechte  Copyright Sonja Haase
Oben links, sieht man, wie der Jungvogel aus der Bruthöhle schlüpft.
Dann lief er schnell am Stamm hoch, flog an den nächsten Baum, wo er von den Altvögeln noch gefüttert wurde.
         
 
Im  Jahr 2007  habe ich mich mit einem für mich sehr interessanten Thema befasst:
Baumharztropfen! In diesen kleinen Tropfen, die vielleicht der Bernstein von morgen sind, kann man wunderbare Dinge entdecken:
Neben Spieglungen vom Wald konnte ich auch oft verchiedende Einschlüsse entdecken: Käfer, Ameisen, Larven.
Es handelt sich dabei um Makroaufnahmen.
 
Baumharztropfen mit Einschlüssen
 Auch der farbenprächtige Mohn hat mich zu Makroaufnahmen angeregt:
 
 
Mohnblütenentfaltung
 
 
 
Viele heimische Schmetterlinge, auch seltenere kann ich präsentieren.
 
 
Lüneburger Kirchen erstrahlen im Lichterglanz 2006! Copyright Sonja Haase
 
Auch fotografiere ich gerne meine Heimatstadt Lüneburg. Gerade im letzten Dezember wurden wieder die Lüneburger Kirchen von großen Scheinwerfern angestrahlt. Dieses ermöglichten die Lüneburger Geschäftsleute. Vielen Dank! Das Bild wurde am 28.12.2006 in der Lüneburger Landeszeitung (LZ) veröffentlicht.
 
Der Lüneburger Rathhausgarten! Copyright Sonja Haase
 
Auf den nächsten Frühling im Lüneburger Rathausgarten freue ich mich schon. Dann werde ich wieder den großen Magnolienbaum fotografieren.  
 
Und auch auf dem heimischen Balkon blühen die schönsten Blumen:
 
 
Hornissen zu beobachten ist sehr spannend:

Erst kostet es doch schon einige Überwindung, sich den lauten Brummern zu nähern. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran, so dass ich  dicht vorm Nest stehen konnte und einige tolle Aufnahmen machen konnte. Hier ein Beispiel. Viele andere Bilder finden Sie im Galerie-Ordner Hornissen: 


 

 

 
Es waren Heute schon 5 Besucher (13 Hits) auf meiner Homepage!
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=